SdK66

SdK 66: Roland Wittje über die Geschichte der Elektroakustik

Die Wissenschaftsgeschichte hat das Thema Elektroakustik lange vernachlässigt und sich stattdesssen auf Quantenmechanik oder Kernphysik konzentriert. Ebenso wie die Physik, wo nach den Arbeiten von Hermann von Helmholtz die Akustik als Nischenthema galt. Zu Unrecht, wie der Wissenschaftshistoriker Roland Wittje zeigt. Denn gerade in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts führte die Beschäftigung mit Akustik und Schall zu neuen Messmethoden und war von zentraler Bedeutung während des Ersten Weltkriegs, etwa für Ortungen von Artillerie, U-Booten oder Flugzeugen. Sichtbare Effekte der Arbeiten zur Elektroakustik waren die Durchsetzung des Radios und des Tonfilms ebenso wie die Weiterentwicklung der Lautsprechertechnik.

Linkliste: Roland Wittje (Wissenschaftsgeschichte, Uni Regensburg), Two Cultures (Wikipedia), Johan Peter Holtsmark (Wikipedia), Hermann von Helmholtz (Wikipedia), Max Wien (Wikipedia), Thomas Hughes (Wikipedia), Peter Galison, Emily Thompson: Soundscape of Modernity, Peter Donhauser: Elektrische Klangmaschinen

Flattr this!

2 Gedanken zu „SdK 66: Roland Wittje über die Geschichte der Elektroakustik

  1. etwas zäh zum Anhören 🙂 und etwas viel Problematisierung des Themas – viel Inhaltliches zum Rechercheeinstieg bzw zum Einlesen anhand von Quellenmaterial findet man sehr schön unter http://www.medienstimmen.de (Technikgeschichte des Lautsprechers).

    Grüße aus Berlin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *