SdK46

SdK 46: Christian Bachhiesl über Kriminal-Wissenschaften

Wie geht eine Gesellschaft um mit den Leuten, die sich nicht an die Regeln halten? Regeln, die häufig unter politischen und ideologischen Vorzeichen stehen, wie der Blick in die Vergangenheit verdeutlicht. Christian Bachhiesl ist Kustos und Kurator des Hans Gross-Kriminalmuseums an der Uni Graz und er spricht in dieser Episode über seine Tätigkeit als Wissensvermittler in einem Museum und seine Forschungen zur Epistemologie der Kriminalwissenschaften. Der Unterschied zwischen Kriminalistik und Kriminologie ist ebenso Thema, wie die Frage, inwieweit der menschliche Körper auf eine Realie reduzierbar ist.

LinklisteChristian Bachhiesl: Hans Gross-KriminalmuseumHans Gross (Wikipedia), Meerscheinschlössl (Wikipedia), Kriminalistik (Wikipedia), Peter Strasser: Verbrechermenschen. Zur kriminalwissenschaftlichen Erzeugung des Bösen*, Peter Becker: Dem Täter auf der Spur. Eine Geschichte der Kriminalistik*, Milos Vec: Die Spur des Täters. Methoden der Identifikation in der Kriminalistik (1879 – 1933)*, Epistemologie (Wikipedia), Daston/Galison: Objektivität*

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *