SdK 39: Ulrike Krampl

SdK 39: Ulrike Krampl über Hexerei, Magie und Betrug

Seit Ende des 17. Jahrhunderts verfolgte die Pariser Polizei Hexen und Hexer, die Magie als Dienstleistung anboten und Reichtum oder Glück versprachen. Die Historikerin Ulrike Krampl hat sich anhand von Polizei- und Gerichtsakten dem Phänomen der “falschen Hexen und Hexern” angenähert. Zwar ist die Verknüpfung von Hexerei und Magie mit Betrug nicht neu, doch Ulrike Krampl beschreibt in dieser Episode der Stimmen der Kulturwissenschaften, wie der Teufel seit Beginn der Aufklärung aus der Welt der Gerichtsbarkeit immer mehr verschwindet, sich die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Betrug aber nur langsam verschieben.

LinklisteIntro: Charmed – Zauberhafte Hexen, Ulrike Krampl, Buch: Les secrets des faux sorciers : Police, magie et escroquerie à Paris au XVIIIe siècle (Die Geheimnisse der falschen Hexer. Polizei, Magie und Betrügerei im Paris des 18. Jahrhunderts), Arlette Farge (Wikipedia), Der Geschmack des ArchivsSchule der Annales (Wikipedia), Aufklärung (Wikipedia), Mentalitätsgeschichte (Wikipedia)

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *