SdK 33: Jörg Rogge über kulturwissenschaftliches Arbeiten

SdK 33: Jörg Rogge über kultur-wissenschaftliches Arbeiten

Wie wird kulturwissenschaftliches Wissen produziert und wo stehen die Kulturwissenschaften 2012? Jörg Rogge ist Historiker und Leiter des Forschungsschwerpunktes Historische Kulturwissenschaften in Mainz und er erklärt in dieser Episode, warum er dank digitaler Textverarbeitung keine Angst vor einer Schreibblockade hat und inwiefern Historische Kulturwissenschaften für geisteswissenschaftliche Verbundforschung das Format der Wahl sind. Außerdem ist Jörg Rogge Mitherausgeber des praxeologischen Handwörterbuchs “Praktiken, Räume, Stil”, das am Kulturgeschichtetag 2012 in Innsbruck im Rahmen eines Roundtables diktutiert wird.

LinklisteJörg Rogge, IFKForschungsschwerpunkt Historische Kulturwissenschaften in Mainz, John Fiske (Wikipedia), Clifford Geertz (Wikipedia), ExzellenzinitiativeKulturgeschichtetag 2012Roundtable: Praktiken, Räume, Stil – Ein praxeologisches Handwörterbuch der historischen Kulturwissenschaften, Praxeologie (Wikipedia)

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *