SdK 27: fernetzt über un/disziplinierte Frauen- und Geschlechtergeschichte

SdK 27: fernetzt über Frauen- und Geschlechter-Geschichte

Ist die Frauen- und Geschlechtergeschichte seit ihrer Institutionalisierung an den Universitäten diszipliniert und zahnlos geworden? Alexia Bumbaris, Jessica Richter und Veronika Helfert vom Forschungsnetzwerk fernetzt erklären in dieser Episode, warum Forschung auch widerständige Praxis ist und gerade der gesellschafts-kritische Anspruch der Frauen- und Geschlechtergeschichte wichtig ist, um auf gesellschaftliche Ungleichheitsmechanismen aufmerksam zu machen. Ausgangspunkt für das Gespräch ist die Tagung Un/diszipliniert? Methoden, Theorien und Positionen der Frauen- und Geschlechtergeschichte (27.2. bis 29.2.1012 in Wien).

Linkliste: Intro: Judith Butlerfernetzt. Junges Forschungsnetzwerk Frauen- und Geschlechtergeschichte, Tagung: „Un/diszipliniert? Methoden, Theorien und Positionen der Frauen- und Geschlechtergeschichte“, 27.2. bis 29.2.1012 in Wien, ProgrammAlexia Bumbaris, Veronika Helfert, Jessica RichterForschungsplattform Neuverortung der Frauen- und GeschlechtergeschichteGerda Lerner (Wikipedia), Barbara Duden (Wikipedia), Courage (Wikipedia), Sammlung FrauennachlässeDokumentation lebensgeschichtlicher Aufzeichnungen

Flattr this!

Ein Gedanke zu „SdK 27: fernetzt über Frauen- und Geschlechter-Geschichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *