SdK 22: Guido Blechl über Open Access

SdK 22: Guido Blechl über Open Access

Publikationswege verändern sich nicht nur in der Musikindustrie: Mit der Open Access-Bewegung ist ein Paradigmenwechsel in der Wissenschaftskommunikation eingeläutet, mit dem Ziel, wissenschaftliche Literatur frei zur Verfügung zu stellen. Guido Blechl, Leiter der Arbeitsgruppe Open Access an der Uni Wien, erklärt in dieser SdK-Folge, wie Open Access – ob golden oder grün – die klassische Verlagsstruktur verändert und warum niemand der wissenschaftlich publiziert umhin kommt, sich mit Open Access zu beschäftigen.

Linkliste: Intro: Open Access: The Final Frontier, Guido Blechl: Website, @TwitterOpen Access-Arbeitsgruppe der Uni Wien, Gruppe Internetforschung an der Uni Wien, arXiv.orgBerliner Erklärung (Wikipedia), Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF), Open-Access-Tage 2012 in Wien, SHERPA/RoMEOSCOAP3Phaidra (Repositorium der Uni Wien), Neelie Kroes (EU Digital Agenda)

Flattr this!

Ein Gedanke zu „SdK 22: Guido Blechl über Open Access

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *