SdK 2: Anton Tantner über Fragämter und Hausnummern

Foto: Bettina KannFrag- und Kundschaftsämter in der Habsburgermonarchie; das ist das Forschungsfeld des Historikers Anton Tanter. Er forscht damit nicht nur zu frühneuzeitlicher Informationssuche und Informationsvermittlung, sondern beschreibt Adressbüros als Vorgeschichte von Internetsuchmaschinen. Was machten beispielsweise Menschen im 18. Jahrhundert, wenn sie auf Arbeitssuche oder Wohnungssuche waren? Anton Tantner erklärt in dieser SdK-Ausgabe, was Fragämter sind und wie in einer Welt vor Google, Craigslist und Kleinanzeigenmarkt Arbeitsplätze, Informationsaustausch, Kreditvergabe oder Botendienste  vermittelt wurden.

Linkliste: Webseite von Anton TantnerProjektbeschreibung über Adressbüros als Vorgeschichte der Internetsuchmaschine, BazarThéophraste Renaudot (Wikipedia), Peter Burke (Wikipedia): Papier und Marktgeschrei, La Gazette de France (Wikipedia), Wiener Zeitung (Wikipedia); digitalisierte Ausgaben (ANNO), Hausnummer (Wikipedia), Arlette Farge (Wikipedia), UnflatSeelenkonskription: Dissertation von Anton Tantner im Volltext als PDF, FormularMichael Hochedlinger: Aktenkunde, BloglinesBlog von Anton TantnerJungle WorldLiterar-Mechana

Flattr this!

2 Gedanken zu „SdK 2: Anton Tantner über Fragämter und Hausnummern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *