SdK15_Schauz

SdK 15: Désirée Schauz über Wissenschafts-Verständnis

Was braucht eine Wissenschaft, um Erkenntnisfortschritt zu erzeugen und welche Erwartungen hat die Gesellschaft an die Wissenschaft? Désirée Schauz, Dilthey-Fellow im Fachgebiet Technikgeschichte an der TU München, untersucht in einem langen Zeitraum neuzeitliches Wissenschaftsverständnis zwischen Selbstbestimmtheit und gesellschaftlicher Nutzenerwartung und erklärt in dieser SdK-Folge, welche Vorteile und Probleme sich bei der Arbeit mit Google Books für eine (historische) Diskursanalyse ergeben.

Linkliste: „Republic of science“ zwischen Selbstbestimmtheit und gesellschaftlicher Nutzenerwartung. Neuzeitliches Wissenschaftsverständnis – Deutschland im internationalen Vergleich, Michael Polanyi (Wikipedia), Science (Zeitschrift), Die Naturwissenschaften (Zeitschrift), DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft), Notgemeinschaft der deutschen Wissenschaft (Wikipedia), European Science FoundationWilliam Ogburn (Wikipedia)

Flattr this!

Ein Gedanke zu „SdK 15: Désirée Schauz über Wissenschafts-Verständnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *